Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Förderkreis -NaturHeimat- hatte zu Jahreshauptversammlung – Erneut viele Aktivitäten – jetzt 248 Mitglieder

Der Förderkreis -NaturHeimat- Müden/Örtze e.V. hatte jüngst zu seiner jährlichen Mitgliederversammlung in das Landhaus Müden geladen. Gut 40 Personen waren der Einladung gefolgt, um sich über das zurückliegende Jahr und die anstehenden Aktivitäten in 2024 zu informieren.

Volker Nickel (l.) bedankte sich bei Günter Ahrens für die langjährige Mitarbeit als Schatzmeister im Vorstand.

Im Rahmen der Mitgliederentwicklung stellte der 1. Vorsitzende Volker Nickel die Gründung der Sparte „Dorfjugend Müden“ im Februar 2023 heraus. Er bedankte sich bei dem Gründungsteam um Tom Leverenz und bemerkte, dass sich innerhalb kurzer Zeit fasst 40 Jugendliche als Mitglieder anmeldet hätten. Insgesamt habe sich im letzten Jahr die Mitgliederzahl von 199 auf 248 Mitglieder erhöht. Danach gab Nickel bekannt, dass es zu einer Verschmelzung gemäß dem „Umwandlungsgesetz“ des Jugendspielmannszuges Müden mit dem Förderkreis kommen soll. Da der Jugendspielmannszug bereits seit geraumer Zeit nicht mehr spielfähig ist, wurde diese Option in Erwägung gezogen. „Es soll das Ziel sein, den Spielmannszug in der Sparte ‚Kunst & Kultur‘ einzugliedern und zu versuchen, innerhalb von drei Jahren nach der Verschmelzung einen erneuten Spielbetrieb herzustellen“, so Nickel.

Bücherstube, Schule und Kinnerhus

Nach den Ausführungen des 1. Vorsitzenden gingen die Projektleiter auf ihre jeweiligen Projekte ein und Aktivitäten ein. Den Auftakt machte Volker Nickel für den verhinderten Spartenleiter der „Bücherstube Müden“ Herwig Fock. Er stellte fest, dass die Leserinnen und Leser im letzten Jahr stabil geblieben sind. Danach stellten Senia Leverenz und Nadine Köhneke für die ‚Freunde der Grundschule Müden‘ die diversen Aktivitäten vor. „Herausragendes Ereignis im Jahr 2023 war unser Sommerfest zum 20-jährigen Bestehen der Deutsch-Französischen Kooperation. Ohne die vielen engagierten Mitglieder, das tolle Kollegium, die aktive Elternschaft und zahlreiche Unterstützer und Förderer wären viele Aktivitäten nicht möglich. Dafür möchten wir uns herzlich bedanke,“ betonten Leverenz und Köhneke unisono. Projektleiter Andreas Schütze ging dann auf die Sparte ‚Elterngruppe Kinnerhus‘ ein, und berichtete, dass sowohl am Frühjahrsputz in Müden als auch an vielen weiteren Aktionen im Dorf mitgewirkt wurde. Unter anderem wurden im Gemeindehaus Müden zwei „Kinnerhus Börse“ durchgeführt, wo Spielsachen und Bekleidung angeboten wurden. „Der Gewinn der Börse kommt den Kindern des Kindergartens Müden und der Krippe in Poitzen zu Gute“, so der Spartenleiter.

Umweltbildung Wildpark und Veranstaltungen

Für die Sparte ‚Umweltbildung Wildpark‘ stellte Britta Eggers die vielen Projekte vor, die realisiert werden konnten. So wurde das Insektenhotel repariert und die Ausstattung der „Entdecker-Boxen“ neu bestückt. Unter anderem sind nun diverse Tierschädel- und Knochenreplikate, wie zum Beispiel ein Rehbock, ein Wolf oder ein Waschbär, sowie viele Felle zu ertasten, zu sehen und zu erleben. „Mit Charlotte haben wir wieder eine junge Dame im Team, die bei uns ihr Freiwilliges Ökologisches Jahr absolviert“, sagte Eggers abschließend bevor Volker Nickel für die Sparte ‚Veranstaltungen‘ sprach. „So zeichnete diese Sparte wieder für viele Events verantwortlich und konnte sich erneut auf viele freiwillige Helferinnen und Helfer verlassen, die sich seit Jahren für den Verein und insbesondere für die Sparte engagieren“, unterstrich Nickel und dankte dem gesamten Team. Das Highlight im Jahr 2023 war sicherlich das Müden Open Air (MOA), bei dem „The Keltics“ ein großes Publikum begeistern konnten. Aber das 40. Benefizkonzert des Heeresmusikkorps Hannover kann als besonderes Ereignis neben vielen anderen Aktionen herausgehoben werden.

Wahlen und Neuwahlen

Der Abend im Landhaus endete mit der Vorstellung des Kassenberichts 2023 durch Schatzmeister Günter Ahrens, der sich danach nicht mehr zur Wiederwahl aufstellen lassen wollte. Nickel dankte dem langjährigen Schatzmeister für sein Engagement und seinen Einsatz in den zurückliegenden Jahren. Und so wurde Ann-Catherine Schreiber bei nur einer Enthaltung zur neuen Hüterin und Verwalterin der Vereinskasse gewählt. Als Schriftführer wurde Frank Dening im Amt bestätigt. Zudem hatte Beisitzer Torsten Ahrens im Vorfeld angekündigt, für diese Position aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung zu steht. Dafür wurde Ole Krause gewählt. Mit der Wahl von Ann-Catherine Schreiber als Schatzmeisterin musste nun auch die zweite Position der Kassenprüfung neu besetzt werden. In dieses Amt wurde Torben Wehmeyer gewählt. Abschließend freute sich Nickel, dass er den sehr überraschten Günter Ahrens zum Ehrenmitglied im Förderkreis ernennen durfte. Kurz nach 22:00 Uhr schloss er die Versammlung mit dem Hinweis, dass der Verein sich im kommenden Jahr insgesamt für unseren schönen Heideort Müden einsetzen möchte.

Paul Hicks

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.


Anzeige