Um die Wette gelesen – Sechstklässler zeigen beim offiziellen Kreisentscheid ihr Können

Um die Wette gelesen – Sechstklässler zeigen beim offiziellen Kreisentscheid ihr Können

13. Februar 2020 Aus Von Celler Presse

Landkreis CELLE. Sechstklässler von elf Schulen aus Stadt und Landkreis Celle haben am Mittwoch im Kreistagssaal um die Wette gelesen. Ermittelt werden sollte die beste Vorleserin oder der beste Vorleser beim offiziellen Kreisentscheid für Stadt und Landkreis Celle. Die Kreisfahrbücherei hatte dieses Jahr die Organisation übernommen.

Nach dem Vortrag eines vorab ausgewählten und eingeübten Wahltextes mussten sich die Kinder an dem ihnen unbekannten Buch „Fünf sind sechs zu viel“ der dänischen Autorin Anja Hitz versuchen. Alle gaben ihr Bestes. Die fünfköpfige Jury widmete sich dann der schwierigen Aufgabe, eine Siegerin oder einen Sieger zu bestimmen.

Schließlich wurde Rieke Olbrich vom Hölty-Gymnasium (Foto: vordere Reihe, 2. v. rechts) als Siegerin gekürt und kann sich jetzt auf die Teilnahme am Bezirksentscheid in Verden/Aller freuen.

lkc
Foto: Landkreis Celle





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige