Anzeige

Kalihalde in Wathlingen: Ein gutes Signal vom Kreistag

Landkreis CELLE. Die GRÜNEN der Samtgemeinde Wathlingen bedanken sich bei allen Kreistagsabgeordneten für die Versagung des wasserrechtlichen Einvernehmens bezüglich der Pläne von K+S an der Kalihalde in Wathlingen. „Ein besonderer Dank gilt all jenen, die durch viel persönlichen Einsatz und Überzeugungsarbeit diesen Beschluss möglich machten. Hiermit setzen die Kreistagsmitglieder ein starkes Zeichen dafür, sich in ihren Zuständigkeiten nicht einfach übergehen zu lassen“, verlautet es in einer Pressemitteilung.

Dieses Votum sei auch von der Landesregierung zu akzeptieren, und nötige Beschlüsse seien zu fassen, um dieses Vorhaben nicht zu genehmigen. „Schlussendlich gehören nach unserer festen Überzeugung die Diskussion und die daraus folgende Beschlussempfehlung in das Umweltressort und nicht in das Wirtschaftsministerium. Hier geht es nicht um aktives Wirtschaften, sondern schlicht und einfach um den Umgang mit den Hinterlassenschaften eines Wirtschaftsunternehmens – und diese sollten nach unserem Dafürhalten natürlich zu allererst unter Umweltgesichtspunkten betrachtet werden“, stellen die Grünen fest.

PR
Foto: Thomas Müller






Anzeige


Anzeige