Anpacken, nicht schnacken: Hausmeister der Hinrich-Wolff-Schule in den Ruhestand verabschiedet

BERGEN. Nach mehr als 38 Dienstjahren bei der Stadt Bergen wurde Friedhelm Volkmann heute in den Ruhestand verabschiedet. Nach seiner Berufsausbildung als Maurer zunächst für ein Bauunternehmen tätig, begann er im Februar 1982 seinen Dienst beim Bauhof der Stadt Bergen. Bis 2005 war der Becklinger hier maßgeblich für die Pflege der Sportplätze und Außenanlagen zuständig. Seitdem war er Hausmeister an der Hinrich-Wolff-Schule und sorgte in den letzten 15 Jahren für reibungslose Abläufe im Schulgebäude.

An der Schule fühlte er sich stets wohl und wurde als ehrlicher, fleißiger Mitarbeiter geschätzt. Als jemand der nicht lange schnackt, sondern anpackt und immer für seine Kolleginnen und Kollegen da war, wird er eine Lücke im Team der Stadt hinterlassen. Herr Volkmann freut sich darauf, im Ruhestand viel Zeit für seine Familie und speziell für sein Enkelkind zu haben.

Bürgermeisterin Claudia Dettmar-Müller und Friedhelm Volkmann bei der Verabschiedung in den Ruhestand.

PR

Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein. Werbeartikel mit Werbeverlinkungen erkennen Sie an der deutlichen lila-farbenen Kategorie mit dem weißen Stern.





%d Bloggern gefällt das: