Anzeige
    |    

Jedes Paket ein Zeichen der Solidarität – Erfolgreiche Weihnachtsaktion: Weihnachtstrucker-Spenden sind in Zielländern angekommen

BRAUNSCHWEIG. Große Freude auf allen Seiten: Trotz aller Corona-Hürden haben die Weihnachtstrucker-Pakete aus Niedersachsen und Bremen nach dem Jahreswechsel hilfsbedürftige Menschen in der Ukraine und Rumänien erreicht. Die Verteilung der mit Nahrungsmitteln und Hygieneartikeln gefüllten Pakete haben in diesem Jahr Partnerorganisationen übernommen, mit denen die Johanniter seit vielen Jahren zusammenarbeiten.

„Wir danken allen Unterstützern und Förderern der Johanniter-Weihnachtstrucker ganz herzlich“, sagt Christian Bauer, Regionalvorstand im Regionalverband Harz-Heide. „Es ist einfach schön, dieses große Engagement für die gute Sache zu sehen. Und es freut uns sehr, dass wir die Menschen in Osteuropa mit 570 Paketen aus Harz-Heide unterstützen können – ein wichtiges Zeichen der Solidarität in Zeiten von Corona.“

Möglich gemacht haben das vor allem die vielen Johanniterinnen und Johanniter in den Ortsverbänden. Die zahlreichen Helferinnen und Helfer in Salzgitter, Braunschweig, Celle und Uelzen, die tagelang bei winterlicher Kälte vor Supermärkten gestanden und mit roten Nasen um eine Spende für ein Paket geworben haben. Die in Schulen und Kindergärten auf das Thema Weihnachtstrucker hingewiesen, Packaktionen organisiert und natürlich auch selbst Mehl, Zucker und Reis einsortiert haben. Und die nicht müde wurden zu betonen, warum der Weihnachtstrucker für die Menschen in Südosteuropa so wichtig ist.

Mehr als 4000 Pakete wurden im gesamten Johanniter-Landesverband Niedersachsen und Bremen gesammelt, bundesweit waren es 49.404 Pakete, die in den Sammelstellen abgegeben wurden. Die zusätzliche Aktion, kontaktfrei ein virtuelles Paket zu packen, ist 8.317 Mal genutzt woden. Mit den Spenden werden in den Zielländern vor Ort von den Partnerorganisationen „richtige“ und gleichwertige Weihnachtstrucker-Pakete gepackt.

Weitere Informationen zur Aktion sowie zu Spendenmöglichkeiten: www.johanniter.de/weihnachtstrucker oder auf der Facebook-Fanseite www.facebook.com/JohanniterWeihnachtstrucker.

PR
Fotos: Johanniter/Schweiger





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige