Anzeige

Benita Grohmann zweifache Norddeutsche Meisterin auf den Langstrecken SV Nienhagen gewinnt vier Landesmeitertitel im Stadionbad Hannover

CELLE/NIENHAGEN. Am vergangenen Wochenende fanden in Hannover zeitgleich die Norddeutschen Meisterschaften und die niedersächsischen Landesmeisterschaften im Schwimmen über die Langen Strecken statt. Dabei wurden die 800m- und 1.500m-Freistildistanzen sowie die 400m Lagen-Distanz geschwommen, wobei sich die Aktiven zuvor durch erreichte Pflichtzeiten für die Landesmeisterschaften und ggf. zusätzlich für die Norddeutsche Meisterschaft qualifizieren mussten. Insgesamt traten über 400 Aktive aus 90 Vereinen zu einer wie gewohnt perfekt organisierten Veranstaltung im Stadionbad Hannover an.

Für den SV Nienhagen gingen vier Aktive an den Start. Dabei gelang Benita Grohmann das Kunststück, in fünf Wertungen Medaillienränge zu erreichen, darunter zwei Norddeutsche Meistertitel: Über die 800m Freistil erschwamm sie in 09:35,13 ebenso den Norddeutschen Jahrgangstitel wie über die 400m Lagen in 05:15,36. Selbstredend bedeuteten diese Leistungen auch jeweils den Titel in der Landesjahrgangswertung, wobei in der offenen Landeswertung mit dem dritten Platz über 800m Freistil noch eine weitere Podestplatzierung hinzukam.

Finja Eller (Jg. 2005) ging ebenfalls über diese beiden Distanzen an den Start und konnte ihre persönliche Bestzeiten stark verbessern. Über 800m Freistil wurde sie in 09:42,44 Norddeutsche Vizemeisterin und zugleich Landesmeisterin. In der offenen Landeswertung bedeutete dies den vierten Platz, direkt hinter Benita. Über die 400m Lagen erreichte Finja in 05:30,98 in der Landeswertung die Silbermedaille, auf Norddeutscher Ebene bedeutete dies den fünften Platz.

Auch Marlene Werner (Jg. 2007) konnte über die 800m Freistil ihre persönliche Bestzeit auf der langen Bahn deutlich auf 10:06,43 verbessern und gewann damit den vierten Landesmeister-Titel für den SV Nienhagen. Auf Norddeutscher Ebene erreichte Marlene damit den undankbaren vierten Platz, hinter starker Konkurrenz aus dem Berliner Schwimmverband.

Jakob Nitz (Jg. 2005) hatte sich über die 800m Freistil für die Landeswertung qualifiziert. Er betritt seinen Wettkampf mit Bravour und konnte seine Bestzeit auf 10:22,60 verbessern und erreichte so den 10. Platz. Charlotte Werner (Jg. 2005) hatte sich zuvor ebenfalls für eine Norddeutsche und zwei Landeswertungen qualifiziert, musste den Wettkampf aber krankheitsbedingt absagen.

Der Celler SC schickte drei Schwimmer bei den Landesmeisterschaften auf die Startblöcke. Neue doppelte Landesjahrgangsmeisterin ist Lotta Bleich (Jahrgang 2009). Nach ihrem Wechsel vom SV Nienhagen zum Celler SC Ende 2019 schwimmt sie noch mehr auf der Erfolgswelle. In der Zeit von 11:53,65 Minuten holte Lotta Bleich über 800m Freistil souverän mit fast einer Minute Vorsprung vor der Zweitplatzierten den Titel. Auch über 400m Lagen setzte sich das junge Schwimmtalent gegen die Konkurrenz durch und kassierte in 6:37,59 Minuten die Goldmedaille.

Im Jahrgang 2006 startete Lilly Marie Frommer über 400m Lagen. Ihre Zeit von 6:14,22 Minuten bedeutete am Ende Platz 8. Fabian Schreiber (Jahrgang 2008) hatte sich über 800m Freistil qualifiziert. In 12:25,25 Minuten erreichte er Platz 12.

PR
Fotos: Roland Wernerm Dennis Späth





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige