Wie wirklich ist die Fotografie?

CELLE. Am Dienstag, 3. März, 19 Uhr, zeigt der Fassberger Fotograf Stephan Wiesner in einem Vortrag an der vhs Celle mit welchen Mitteln die Bildaussage in Fotos verändert werden kann. Fotos informieren uns, sie wecken Emotionen und sie können uns beeinflussen.

In seinem Vortrag „Wie wirklich ist die Wirklichkeit in der Fotografie?“ am Dienstag, 3. März, um 19 Uhr im Saal der vhs Celle, Trift 20, zeigt der Fassberger Fotograf Stephan Wiesner, wie sich die Wahrnehmung der Wirklichkeit durch die Linse verändert. Ein Foto kann ein wirkliches Ereignis zeigen – und uns dennoch in die Irre führen. Anhand ausgewählter und unterhaltsamer Beispiele wird aufgedeckt, wie das funktioniert und was heute alles möglich ist. So lässt sich – Stichwort Pressefotos – beispielsweise allein durch die Wahl eines Bildausschnitts eine gegensätzliche Aussage von derselben Szene erzeugen.

Stephan Wiesner hat mehrere Bestseller geschrieben, ist Herausgeber des ZIELFOTO-Magazins und hat über 130.000 Fotografie-Follower auf YouTube. Eine Anmeldung zu der Veranstaltung wird empfohlen: per Mail an anmeldung@vhs-celle.de, im Internet auf www.vhs-celle.de oder direkt bei der vhs Celle, Trift 20, 29221 Celle. Die Kursnummer lautet CE2300. Der Eintritt beträgt 12 Euro.

PR
Foto: Stephan Wiesner privat

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.





%d Bloggern gefällt das: