Hausnotruf: DRK löst Diakonie Südheide als Träger ab

Hausnotruf: DRK löst Diakonie Südheide als Träger ab

25. Februar 2020 Aus Von Celler Presse

CELLE. Der Hausnotruf der Diakonie Südheide steht ab dem 1. April 2020 unter dem Zeichen des Deutschen Roten Kreuzes. Der DRK-Kreisverband Celle löst die Diakonie Südheide als Träger ab.

v.l.n.r.: Ketie Talberga, DRK- Kreisverband Celle e. V. und Andrea Böker, Diakonie Südheide

Diese hat ihre Kunden schriftlich darüber informiert, dass sie den Hausnotruf zum 1. April einstellt und den Wechsel zum DRK angeboten. Am Preis sowie dem Umfang der Dienstleistung werde sich nichts ändern.

„Die Diakonie Südheide hat bereits seit mehreren Jahren mit dem DRK Celle kooperiert, um den Service voll umfänglich sicherzustellen“, erläutert die Geschäftsführerin der Diakonie Südheide, Andrea Böker. So nutzte sie den Hintergrunddienst des Deutschen Roten Kreuzes, der eine 24-stündige Rufbereitschaft gewährleistet sowie die DRK-Hausnotrufzentrale in Walsrode.

Ab dem 01.04.2020 haben nun die Hausnotruf-Teilnehmer die Möglichkeit, das Angebot in gewohntem Umfang direkt über das DRK in Anspruch zu nehmen oder sich für einen anderen Anbieter zu entscheiden.

PR
Foto: Anke Schlicht





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige