Vier Leichtverletzte nach Frontalcrash *** aktualisiert

EICKLINGEN. Zu einem gemeldeten Verkehrsunfall auf der Braunschweiger Straße (B214) wurde die Ortsfeuerwehr Eicklingen am heutigen Donnerstag, den 18. Juni um 13:46 Uhr alarmiert. Aus bisher ungeklärter Ursache kam es im Kreuzungsbereich des Abzweiges nach Wienhausen zu einem Verkehrsunfall. Hierbei kollidierten ein SUV und ein Kleinbus frontal miteinander. Laut Angaben der Polizei wurden bei diesem Unfall vier Personen leicht verletzt. Ein Abtransport in umliegende Krankenhäuser war nicht notwendig.

Da sich alle Personen selbstständig aus ihren Fahrzeugen befreien konnten, mussten lediglich auslaufende Betriebsstoffe aufgenommen und der Brandschutz sichergestellt werden. Während der Beweisaufnahme und den Aufräumarbeiten wurde die Bundesstraße 214 zwischen der Eicklinger Straße und der Dorfstraße voll gesperrt.

Nach Eintreffen des beauftragten Abschleppunternehmens konnte die Einsatzstelle an die Polizei übergeben und der Einsatz für die Feuerwehr nach knapp 90 Minuten beendet werden.

Neben der Ortsfeuerwehr Eicklingen waren ebenfalls die Polizei mit drei Fahrzeugen, sowie der Rettungsdienst mit drei Rettungswagen im Einsatz. Der organisatorische Leiter Rettungsdienst (OrgL) konnte die Anfahrt abbrechen.

Ergänzend zu dem Geschehen teilt die Polizei folgendes mit: „Ein aus Richtung Bröckel kommender, 26 Jahre alter Autofahrer hat gestern Nachmittag auf der Braunschweiger Straße (Bundesstraße 214) mit seinem Daimler-Benz verbotswidrig eine Fahrzeugschlange über eine Linksabbiegespur überholt und stieß im Kreuzungsbereich des Abzweiges nach Wienhausen frontal gegen ein Schülertransportfahrzeug, einen Ford Transit. Der 70 Jahre alte Fahrer des Transporters war aus Richtung Celle unterwegs und wollte nach links auf die Dorfstraße in Richtung Wienhausen abbiegen. Sowohl der Unfallverursacher als auch zwei sieben und zehn Jahre alte Kinder in dem Transporter trugen zum Glück nur leichte Verletzungen davon, während der 70-jährige Fahrzeugführer sogar unverletzt blieb. An den Fahrzeugen entstanden Sachschäden in fünfstelliger Höhe. Die Bundesstraße 214 war während der Unfallaufnahme zwischen Dorfstraße und Eicklinger Straße voll gesperrt.

Marcel Neumann / ots
Fotos:  Marcel Neumann

Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein. Werbeartikel mit Werbeverlinkungen erkennen Sie zudem an der Kategorie "Anzeige".





%d Bloggern gefällt das: