Gartenhütte brennt in Kleingartenkolonie

CELLE.  In der vergangenen Nacht um 00:07 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Celle-Hauptwache mit dem Einsatzstichwort „Brennt Gartenlaube“ in die Straße „Zum Kiebitzsee“ alarmiert. In der dortigen Kleingartenkolonie Friedrichslust brannte eine Gartenhütte mit einer Größe von ca. 2 X 2 Metern sowie angrenzende Gegenstände.

Das Feuer konnte schnell mit einem C-Rohr unter Kontrolle gebracht werden. Da in dem Gerätehaus Baustoffe wie Farben und Dämmmaterial gelagert wurden, mussten diese zunächst aus der Hütte entfernt und die Dämmstoffe anschließend zum Ablöschen auseinandergezogen werden. Zur Löschwasserversorgung musste eine Schlauchleitung von rund 170 Metern aufgebaut werden, da eine direkte Zufahrt zum Brandobjekt nicht möglich war.

Im Einsatz waren vier Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Celle, ein Rettungswagen und die Polizei Celle.

Ergänzend teilt die Polizei folgendes mit: „Nach ersten Ermittlungen der Polizei wird Brandstiftung nicht ausgeschlossen. Der entstandene Schaden wird auf einen vierstelligen Betrag geschätzt. Hinweise von Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, nimmt die Polizei Celle entgegen unter 05141/277-215.“

Florian Persuhn / ots
Fotos: Feuerwehr Celle (F. Persuhn)

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.





%d Bloggern gefällt das: