Anzeige

Gabenzaun der Malteser auch am Heiligen Abend – Das Fest der Liebe und der Nächstenliebe –

CELLE. „Gabenzaun“ –   Am Heiligabend, 24.12.2020 unterstützt der Malteser Hilfsdienst in Celle ein weiteres Mal bedürftige Menschen in der Corona-Krise. Nach den ersten erfolgreichen Hilfsaktionen wird der Malteser Hilfsdienst am 24.12.2020 für Bedürftige oder Obdachlose ein weiteres Mal seinen „Gabenzaun“ bestücken.

Die Idee des „Gabenzauns“ ist es, kleine Beutel für Bedürftige an den Zaun der Dienststelle der Malteser in der Hannoverschen Straße 26 zu hängen, die diese sich dann nehmen können. Die Leiterin der sozialen Dienste der Malteser in Celle wird mit weiteren ehrenamtlichen Helfern die Tüten mit kleinen Aufmerksamkeiten versehen. Der Gabenzaun wird ab 10:00 Uhr bestückt und wird für die Dauer von zwei Stunden bis 12:00 Uhr durchgeführt.

Bei den letzten „Ausgaben des Gabenzaunes“ kamen im Schnitt knapp 90 Personen, die sich entsprechend Hilfe abholten. Die Malteser wurden belohnt mit dankbaren Blicken, netten Dankesworten oder aber sogar kleinen Gaben wie Dankkarten oder

Dankschreiben.

Die Folgen der weltweiten Corona Pandemie stellen gerade das alltägliche Leben auf den Kopf. Was bedeutet das für das Leben der Bedürftigen?  Diese Frage stellten sich auch die ehrenamtlichen Helfer des Malteser Hilfsdienstes in Celle und entwickelten die Idee des Gabenzauns anstelle Ihres „Mittagstisches für Bedürftige“, der seit 2014 jeweils um die 70 Personenmit einer warmen Mittagsmahlzeit, Kaffee, Tee und guten Gesprächen in einer gemütlichen Atmosphäre versorgt.

Am Heiligabend startet die Weihnachts-Gabenzaun-Aktion in der Zeit von10.00 Uhr bis 12.00 Uhr.

Der Ausgabeort befindet sich am „Gabenzaun“ in der Hannoversche Straße 26, direkt auf dem Gelände des Malteser Hilfsdienstes in Celle.

Christian Riebandt






Anzeige


Anzeige