Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Hochwasser: Lage hat sich entspannt

Landrat Axel Flader hat heute (11. Januar) für das Gebiet des Landkreises Celle, insbesondere im Bereich der Flüsse Aller, Fuhse und Lachte, das Ende des außergewöhnlichen Ereignisses nach Paragraf 20 Niedersächsisches Katastrophenschutzgesetz festgestellt. „Die Lage hat sich durch zurückgehende Pegelstände insoweit entspannt, dass die Situation mit Kräften der örtlichen Gefahrenabwehr zu bewältigen ist“, so die Einschätzung des Landrates.

Das außergewöhnliche Ereignis war am 26.12.2023 aufgrund der schwierigen Situation nach den heftigen Regenfällen und den enorm hohen Pegeln festgestellt worden. „Ich danke nochmals allen Einsatzkräften bei den Feuerwehren, den Hilfsorganisationen und dem THW sowie allen Helferinnen und Helfern, die bei der Bewältigung der Lage unterstützt haben“, so Flader.

lkc
Foto: Celler Presse

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.


Anzeige