Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Ämterübergabe bei den Celler Soroptimistinnen

  • Celle

Auf der ersten Sitzung 2024 des Celler Serviceclubs Soroptimist International wurde ein neuer Vorstand eingesetzt: Heike Voigt wird dem Club für die kommenden zwei Jahre als Präsidentin vorstehen. Sie übernimmt das Amt von ihrer Vorgängerin Tilli Arlt.

Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie nahm Heike Voigt ihre neue Aufgabe an. Der Präsidentinnenwechsel findet turnusmäßig alle zwei Jahre statt. Die Rotation ist ein festgelegtes Element der Clubstruktur, da alle Frauen ihre Aufgaben ehrenamtlich neben ihren eigentlichen Hauptberufen versehen.

Voigt dankte ihrer Vorgängerin für die gute Amtszeit und ihr großes Engagement: „Ich versuche, in ihre Fußstapfen zu treten und danke dem Vorstandsteam sowie allen „besten Schwestern“, dass Sie mir diese Aufgabe anvertrauen.“ Mit ihrem selbstgewählten Slogan „alle zusammen – gemeinsam stark“ möchte Voigt den Zusammenhalt weiter stärken, sowohl innerhalb des Clubs wie auch zwischen den verschiedenen Ebenen soroptimistischen Engagements. Die regionalen Clubs sind mit ihrer Arbeit in das nationale wie auch das weltweite Netz eingebunden. „Mir ist es wichtig, die Energien, die im Zusammenwirken so vieler verschiedener Frauen wie auch in Kooperation mit weiteren Fraueninitiativen entstehen, in den Mittelpunkt zu stellen und weiter zu fördern“, so Heike Voigt.

Soroptimist International (SI) ist eine der weltweit größten Service-Organisationen berufstätiger Frauen mit gesellschaftspolitischem Engagement. Der Name „Soroptimist“ ist abgeleitet vom lateinischen sorores optimae und bedeutet so viel wie „beste Schwestern“. Die Mitglieder verstehen dies als Maßstab für ihr eigenes Verhalten im Leben und Beruf.

Ihre Mitglieder beschäftigen sich mit Fragen der rechtlichen, sozialen und beruflichen Stellung der Frau und vertreten die Positionen der Frauen in der öffentlichen Diskussion. Sie setzen sich ein für die Verbesserung der Lebensbedingungen für Frauen und Mädchen, auf lokaler, regionaler, nationaler und weltweiter Ebene. Mit ihren Aktivitäten wollen sie der Forderung nach Bildung, Menschenrechten und wirtschaftlicher Unabhängigkeit für Frauen weltweit Ausdruck verleihen. Als Nichtregierungsorganisation (NGO) hat SI Mitwirkungsrechte beim Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen und ist mit Repräsentantinnen bei zahlreichen UN-Organisationen vertreten, so beispielswiese bei der WHO, der UNESCO oder UNICEF.

SI wurde 1921 in Oakland, Kalifornien gegründet, 1924 gab es die ersten Clubs in Europa. Heute ist SI weltweit in 122 Ländern mit rund 75.000 Mitgliedern in über 3.000 Clubs vertreten. Soroptimist International Deutschland (SID) besteht derzeit aus 220 Clubs mit über 6.700 Mitgliedern in acht Bezirken. Der Celler Club besteht seit 1990.

PR

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.


Anzeige



Anzeige