Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Brand eines Mobilheims in Lachendorf 

Am 21.01.2024 um 16.03 Uhr wurden die Ortsfeuerwehren Lachendorf und Jarnsen-Luttern-Bunkenburg zu einem Brandeinsatz mit Menschenleben in Gefahr alarmiert. In Lachendorf in der „Jarnser Straße“ brannte eine Flüchtlingsunterkunft. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte bestätigte sich die Anfangsmeldung. Nach der Erkundung durch den Einsatzleiter konnte schnell Entwarnung gegeben werden das sich keine Personen in dem Mobilheim befinden. Umgehend wurde ein Löschangriff mit mehreren Strahlrohren aufgebaut, um eine Ausbreitung des Feuers zu verhindern.

Bei den Löscharbeiten kamen mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz zum Einsatz. Um alle Glutnester ablöschen zu können wurde das Metalldach des Mobilheims unter Zuhilfenahme eines Treckers vom Brandobjekt entfernt. Bewohner der Flüchtlingsunterkunft wurden glücklicherweise nicht verletzt. Jedoch musste ein Feuerwehrmann mit Kreislaufproblemen Rettungsdienstlich versorgt werden und wurde vorsorglich ins Krankenhaus eingeliefert. Gegen 17.00 Uhr waren die Nachlöscharbeiten beendet und um 17,30 Uhr konnte die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden.

Aufgrund des schnellen Eingreifens der Feuerwehr konnte eine Ausbreitung auf ein weiteres Mobilheim verhindert werden. Zur Brandursache kann die Feuerwehr keine Angaben machen. Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Lachendorf, Jarnsen-Luttern-Bunkenburg, ein Rettungswagen und die Polizei.

Lukas Kükemück
Fotos: Feuerwehr Lachendorf

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.



Anzeige
Schlagwörter: