Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Die Stadtverwaltung und die Weihnachtsmarktbeschicker ziehen eine positive Bilanz des Weihnachtsmarktes 2023

  • Celle

Der diesjährige Celler Weihnachtsmarkt war ein voller Erfolg und begeisterte zahlreiche Besucher aus nah und fern. Vom 1. bis zum 28. Dezember verwandelte sich die historische Altstadt in ein zauberhaftes Winterwunderland und versetzte die Besucher in festliche Stimmung. Dazu trug nicht nur die Lichterparade bei, die gar aufgrund der hohen Nachfrage einen Zusatztermin erhielt.

Das neue Konzept des Weihnachtsmarktes, das die Stadt Celle umgesetzt hat, ist gut aufgegangen: die Mischung zwischen neuem und wechselnden Kunsthandwerk, gepaart 98 Programmpunkten und Highlights, wie der Lichterparade und dem bekannten Duft von gebrannten Mandeln, Crêpes und Glühwein hat tausende von Besuchern in die historische Altstadt gezogen.   

Dirk Dräger, der seit einem Jahrzehnt mit seinem Glühweinstand ein fester Bestandteil des Weihnachtsmarktes ist, hält fest: „Ich für mein Befinden habe den diesjährigen Weihnachtsmarkt mit wirklich entspannten, gut gelaunten Besuchern und auch mit mehr Tourismus wahrgenommen. Geschäftlich war es ein sehr gutes Jahr und vom Ablauf, angefangen vom Aufbau so wie im Verlauf, als entspannt gefunden. Alles in Allem ein angenehmer Weihnachtsmarkt.“

Mit über vielen liebevoll dekorierten Ständen bot der Weihnachtsmarkt in Celle eine breite Palette an kulinarischen Köstlichkeiten, handgefertigten Geschenkideen und traditionellem Kunsthandwerk. Ein besonderes Highlight war die festliche Beleuchtung, die historischen Fachwerkhäuser in ein warmes Licht tauchte und eine einzigartige Atmosphäre schuf. Auch der neue Lichterbaum auf der Stechbahn als Treffpunkt und Veranstaltungsort, sowie weitere neue Dekorationselemente und Selfipoints sorgten für eine weihnachtliche Wohlfühlatmosphäre bei den Besuchern. Ein Ehepaar aus Aachen, das auch im kommenden Jahr den Weihnachtsmarkt in Celle gleich für ein paar Tage besuchen möchte, fasste es so zusammen: „Wie haben das Gefühl, dass Weihnachten in Celle etwas ganz Besonderes ist!“ Das sieht auch Oberbürgermeister Dr. Jörg Nigge so: „Als Veranstalter sind wir sehr zufrieden mit dem Weihnachtsmarkt. Die Monatelange Arbeit hat sich gelohnt und die Mischung aus alten und neuen Attraktionen hat tausende von Besuchern aus nah und fern nach Celle eingeladen. Ich freue ich mich über die positiven Rückmeldungen der Händler und danke dem Team rund um Johanna Crolly für den geleisteten Einsatz.“ Die Bedingungen waren während der vergangenen Wochen nicht immer ideal – oft spielte das Wetter nicht mit, viele Regentage waren zu verzeichnen, an einem Tag musste der Markt gar wegen Sturm abgesagt werden. Das hielt die Besucher trotzdem nicht von einem Besuch ab. Mike Rosenstedt, der mit seiner wunderschönen Pyramide seit Jahren ein Hingucker des Marktes ist, bestärkt: „Celle ist immer eine Reise wert! Sagen viele meiner Kunden“ und ergänzt: „Die neuen Dekoelemente sind sehr schön, hier steckt Liebe drin. Wir als Aussteller und unsere Kunden sind zufrieden mit dem diesjährigen Weihnachtsmarkt.“ Und da nach dem Weihnachtsmarkt, ist bekanntlich vor dem Weihnachtsmarkt, es wird bereits an neuen Ideen und Konzepten für 2024 gearbeitet.

PR
Foto: Celler-Presse.de

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.


Anzeige



Anzeige