Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Initiative Gründergold lädt in Celle zur Spätschicht – Netzwerktreffen für Gründer am 12. Februar in der Bar „Celle – Was geht?!“

  • Celle

CELLE. Mit der „Spätschicht“ lädt die Gründungsinitiative „Gründergold“ junge Unternehmer und (angehende) Existenzgründer zum zwanglosen Netzwerken ein. Angesprochen sind alle Gründungsinteressierten sowie Unternehmerinnen und Unternehmer, die sich in den ersten fünf Jahren ihrer Selbstständigkeit befinden. Am Mittwoch, 12. Februar, startet um 18.30 Uhr die Spätschicht zum ersten Mal im Landkreis Celle. Gastgeberin ist Stephanie Genthe mit ihrem Team der Bar „Celle – Was geht?!“, Torplatz 2, 29223 Celle.

Als zweiter Gründer im Interview mit dabei ist Andreas Bruns. Er hat sich im vergangenen Jahr entschieden, sein Angestelltenverhältnis zu kündigen – um sich mit Trockeneisreinigung selbstständig zu machen. Im Anschluss an die beiden Gründer-Interviews stellen sich die Existenzgründungsberater des Gründergold-Partners Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg den Fragen der Gäste.

Gründergold ist eine gemeinsame Initiative der Industrie- und Handelskammer (IHK) Lüneburg-Wolfsburg und der Leuphana Universität Lüneburg. Auf der Plattform www.gruendergold.de finden Existenzgründer und junge Unternehmer in Nordostniedersachsen Informationen, Ansprechpartner und Veranstaltungstipps. Weitere Informationen und Anmeldung bei Wiebke Wenzel, Tel. 04131 742-139, wiebke.wenzel@ihklw.de, oder unter www.gruendergold.de.

PR

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.


Anzeige