Polizeilicher Einsatzanlass “Ruhestörung” führt zur Auffindung von Betäubungsmitteln

CELLE. Am Sonntag, 17.02.2020, gegen 00:30 Uhr, gingen in der hiesigen Dienststelle telefonisch Beschwerden über “ruhestörenden Lärm” aus einer Wohnung in der Harburger Straße ein. Bei der darauf erfolgten Überprüfung durch Polizeibeamte der Polizeiinspektion Celle wurde im weiteren Marihuana Geruch in der Wohnung, sowie in einem angrenzenden Zimmer festgestellt.

Aufgrunddessen wurden beide Räumlichkeiten, sowie die angetroffenen Personen durchsucht. Bei einem 32-jährigen Celler wurde eine nicht unerhebliche Menge Marihuana in bereits abgepackten und verwogenen Konsumeinheiten beschlagnahmt. Ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubten Handels mit Cannabis wurde eingeleitet.

Des Weiteren wurde bei einem 29-jährigen Celler eine kleinere Konsumeinheit Marihuana aufgefunden und beschlagnahmt. Gegen seine Person wurde ebenfalls ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

ots

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: