„Kalter Krieg & heißer Beat“ – Kuratorenführung durch die Sonderausstellung

CELLE. Am Sonntag, dem 23. Februar führt Kuratorin Dr. Kathrin Panne um 11.30 Uhr durch die Sonderausstellung „Kalter Krieg & heißer Beat. Die 60er zwischen Aufbruch und Alltag“.

Die Ausstellung wirft ein Schlaglicht auf Aspekte der Alltagskultur aus den Bereichen Jugend, Wohnen, Mode und Konsum zwischen 1958 und 1973. Sie zeigt die Veränderungen im privaten Bereich, die es für den Einzelnen gegeben hat sowie die Entstehung einer Kultur der Jugend und Jugendlichkeit. Der Protest von einem Teil der Jugend gegen traditionelle Strukturen, gegen Autoritäten, gegen das Leben der Elterngeneration verändert langfristig den Alltag aller. Dabei ist das Nebeneinander von Tradition und Moderne nicht nur konfliktträchtig, sondern oft auch widersprüchlich. Das Aufbegehren einer Generation ist in vielen Entwicklungen bis heute sichtbar.

Die Führung ist kostenlos, es wird nur der Museumseintritt erhoben

Bomann-Museum Celle
Schloßplatz 7, 29221 Celle

PR                              

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.





%d Bloggern gefällt das: