Schweigeminute in der Celler Ratssitzung vom 27.02.2020 – Erklärung des Ratsvorsitzenden Joachim Falkenhagen (FDP):

„Mit Entsetzen mussten auch wir von den rechtsextrem motivierten Gewalttaten in Hanau und von dem fürchterlichen Ereignis in Volkmarsen Kenntnis nehmen. Unsere tiefe Trauer und Anteilnahme, gilt den Opfern und ihren Angehörigen. Wir stehen an der Seite aller Menschen, die durch rassistischen oder religiösen Hass bedroht werden, die Gewalt erleiden mussten und Schaden an Leben und Gesundheit erlitten haben. Wir werden nicht nachlassen, für das friedliche Miteinander und für Demokratie in unserem Land einzustehen und fordern dazu auf, jede Form von Extremismus zu ächten, sich vom Rechtsextremismus, ihren faschistisch geprägten Fragen und Parolen zu distanzieren und sich von deren Tätern und Organisationen loszusagen. Dieser Weg hat Millionen von Menschen den Tod gebracht, hat unser Land auf immer mit einem entsetzlichen Makel behaftet. Jede unterstützende Nähe zu den Tätern führt zu einer Mitschuld an dem Leid der Opfer und ihrer Angehörigen, an die wir jetzt denken.“

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: