Keine Verletzten bei Brand in Sechsfamilienhaus

CELLE. In der Riemannstraße brach am Sonntagabend (28.06.2020) gegen 17:25 Uhr im Schlafzimmer einer Dachgeschosswohnung ein Feuer aus. Die 23 Jahre alte Bewohnerin befand sich zum Zeitpunkt des Brandausbruches nicht in ihrer Wohnung. Durch das Feuer wurde die gesamte Wohnung zerstört und bleibt unbewohnbar.

Die darunterliegenden Wohnungen sind durch Löschwasser ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen und sind daher zurzeit ebenfalls unbewohnbar. Durch den Brand wurde niemand verletzt. Die Schadenshöhe wird auf einen mittleren fünfstelligen Bereich geschätzt. Die Brandursache ist derzeit noch unklar.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.





%d Bloggern gefällt das: