Anzeige

Sichtbar durch die dunkle Jahreszeit

Dez 14, 2020 , ,

CELLE. Morgens wird es später hell und abends früher dunkel. Im Straßenverkehr ist jetzt besondere Vorsicht geboten. Dieses gilt für Fußgänger, Radfahrer und Autofahrer gleichermaßen. Für alle Verkehrsteilnehmer kommt es besonders in dieser dunklen Jahreszeit darauf an, gesehen zu werden. Denn fehlende Sichtbarkeit und winzige Momente der Unachtsamkeit können zu eigentlich vermeidbaren Unfällen führen. Damit aber alle ihr Ziel sicher erreichen, möchte die Polizei Celle hier einige wichtige Tipps geben:

Während ein dunkel gekleideter Fußgänger frühestens in einer Entfernung von rund 25 Metern von einem Fahrzeugführer wahrgenommen wird, hätte der Fußgänger, bei einer ortsüblichen Geschwindigkeit von 50 km/h und einem daraus resultierendem Anhalteweg von rund 40 Metern, kaum eine Chance einem drohenden Zusammenstoß zu
entgehen.

  • Tragen Sie möglichst helle Kleidung, besser noch zusätzlich eine
    Weste aus reflektierenden Materialien. Bei diesen Leuchtwesten ist
    die Sichtbarkeit bereits schon auf 140 Metern gegeben.
  • Überqueren Sie die Fahrbahn immer an Ampeln oder gut
    beleuchteten Fußgängerüberwegen.
  • Rechnen Sie immer mit Fahrfehlern oder falschem Verhalten von
    motorisierten Verkehrsteilnehmern.
  • Kinder sollten zusätzlich reflektierende Anhänger (sogen.
    Blinkies) an ihrer Kleidung tragen. Beim Kauf von Schulranzen und
    Rucksäcken sollte unbedingt auf die Ausstattung mit
    Reflexionsstreifen geachtet werden.

Eine vollständige und funktionierende Beleuchtungseinrichtung an Fahrrädern ist ein entscheidender Sicherheitsfaktor. Achten Sie daher bei sich und Ihren Kindern vor jedem Fahrtantritt darauf, dass die sicherheitsrelevante Fahrradausstattung vollständig und funktionstüchtig ist. Zudem bieten Reflektoren an Armen, Beinen und Oberkörper eine erhöhte Sichtbarkeit und tragen damit erheblich zur eigenen Sicherheit bei; und bitte vergessen Sie den Helm nicht!

Dunkelheit, Regen, Schnee und Nebel schränken auch die Sicht von Autofahrern ein. Darüber hinaus führen Laub auf der Fahrbahn sowie nasse und glatte Straßen zu verlängerten Bremswegen.

  • Passen Sie Ihre Geschwindigkeit immer den Straßen- und
    Sichtverhältnissen an.
  • Sorgen Sie immer für saubere und frostfreie Scheiben an Ihren
    Fahrzeug, denn Schlieren und Schutz behindern zusätzlich die Sicht.
  • Eine regelmäßige Kontrolle der Beleuchtungseinrichtungen auf
    deren Funktionstüchtigkeit ist unumgänglich.
  • Weiterhin ist eine witterungsangepasste Bereifung Pflicht.

Geht man davon aus, dass 90 Prozent aller Eindrücke im Straßenverkehr über die Augen wahrgenommen werden, so ist gutes Sehen genauso wie das Gesehen werden von essenzieller Bedeutung.

ots





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige