Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Carport brennt in Lutterloh

In der Nacht zu Mittwoch, um kurz nach halb eins, wurde die Feuerwehr Unterlüß, der Rettungsdienst und die Polizei zu einem gemeldeten Carportbrand nach Lutterloh alarmiert. Nachbarn sind ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge durch einen lauten Knall wach geworden und hatten die Feuerwehr alarmiert.

Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, bestätigte sich die Meldung. Der Carport und das dort abgestellte Fahrzeug, sowie gelagertes Feuerholz brannten in voller Ausdehnung und das Feuer drohte auf den Anbau überzugreifen. Das etwas abseitsstehende, in Reet gedeckte Wohnhaus, war zu keiner Zeit gefährdet.

Durch den massiven Löscheinsatz mittels dreier C-Rohre und mehreren Trupps unter schweren Atemschutz wurde das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht. Im Verlauf des Einsatzes musste ein Schaumrohr eingesetzt werden, da der Kraftstoff des völlig zerstörten VW Golf in Brand geriet. Der massiv gemauerte, als Lagerraum genutzte Anbau des Carports blieb von den Flammen verschont. Da sich das Feuer in der Zwischendecke ausbreitete, wurden Teilbereiche des Flachdaches aufgemacht und anschließend die Glutnester abgelöscht. Gegen 2:00 Uhr war der Einsatz für die 30 Einsatzkräfte beendet. Die Polizei hat die Brandursachenermittlung aufgenommen.

Daniel Schulz

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.


Anzeige



Anzeige