Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Feuerwehr Flotwedel im Dauereinsatz gegen Oberflächenwasser: Ortschaft Bröckel erneut betroffen

Gegenwärtig befinden sich weiterhin 35 Kräfte der Feuerwehr Flotwedel in Bereitschaft und haben erneut mit Oberflächenwasser in diversen Ortschaften zu kämpfen.

In den betroffenen Ortschaften, wobei besonders die Ortschaft Bröckel erneut betroffen ist, wird erneut Oberflächenwasser gepumpt, um das Abwassernetz zu entlasten und eine Überflutung von weiteren Kellern zu verhindern. Hierbei kommt auch eine Pumpe des THW zum Einsatz, welche das Pumpwerk an der Harlacke entlastet. Ferner ist das THW in der Ortschaft Wienhausen im Einsatz, wo es die lokalen Kräfte ebenfalls mit Hochleistungspumpen unterstützt.Parallel hierzu werden einige Einsatzstellen, welche nicht mehr als kritisch eingestuft werden, bereits zurückgebaut und das Material für kommende Einsätze einsatzbereit gemacht. Die Begehungen der Dämme werden an den neuralgischen Punkten weiterhin in regelmäßigen Abständen kontrolliert. Auffälligkeiten konnten bis dato nicht festgestellt werden.Trotz der aktuell bei 5,27 Metern stagnierenden Pegelstände ist die Lage weiterhin angespannt und wird als kritisch eingestuft. Infolgedessen gilt weiterhin das „außergewöhnliche Ereignis“ nach Paragraf 20 Niedersächsisches Katastrophenschutzgesetz.

16. Lagemeldung zur Hochwasserlage in der Samtgemeinde Flotwedel

Marcel Neumann
Foto: Feuerwehr Flotwedel

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.



Anzeige