Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Streuen mit Salz muss wieder erlaubt werden – AfD fordert die Anpassung der Verordnung

  • Celle

Die AfD-Fraktion im Celler Stadtrat hat beantragt, die Verordnung über Art und Umfang der Straßenreinigung hingehend anzupassen, so dass das Salz und Salz-Sand-Gemische für das Streuen der Geh- und Radwege wieder verwendet werden dürfen.  Nach dem Bericht der Celleschen Zeitung vom 13.01.2024 mussten mehr als 50 Menschen auf Grund des Blitzeises im AKH behandelt werden.

Aus der Sicht der AfD-Fraktion wäre nicht unerheblicher Teil dieser Unfälle durch zeitnahes und richtiges Streuen der Geh- und Radwege vermeidbar. Daher fordert sie, dass die Verordnung schnellstmöglich angepasst wird und das Streuen mit Salz wieder erlaubt wird.

Dazu erläutert der AfD-Fraktionsvorsitzende Anatoli Trenkenschu: „Bereits im letzten Sommer als Streuen mit Salz durch die Ratsmehrheit gegen unsere Stimmen beschlossen wurde, haben wir von solchen kritischen Zuständen gewarnt. Leider hat sich die Mehrheit des Rates damals unseren Argumenten nicht angeschlossen und sich für Verbot ausgesprochen. Wir hoffen, dass jetzt – nach der neuesten Erfahrung mit dem Blitzeis – unser Antrag von den anderen Parteien unterstützt wird. Das Leben und die Gesundheit der Menschen haben die oberste Priorität, der vermeintliche Umweltschutz muss an dieser Stelle zurückgestellt werden.“

PR
Foto: Celler Presse

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.


Anzeige