Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Norddeutscher Rundfunk berichtete über die Ortsfeuerwehr Adelheidsdorf im Fernsehen

Die Hochwasserlage der vergangenen Wochen haben den Ortsfeuerwehren in der Samtgemeinde Wathlingen ein sehr großes Engagement abgefordert und stellenweise an ihre Belastungsgrenzen gebracht. Aber die sehr große den Einsatzkräften entgegengebrachte Dankbarkeit und Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger motivierte alle eingesetzten Feuerwehrleute, Helferinnen und Helfer des Deutschen Roten Kreuzes, der DLRG, des THW sowie die Mitarbeitenden vom Bauhof, Klärwerk und der Verwaltung zum Weitermachen. Mit dem rückläufigen Wasser in den Flüssen, auf den Wiesen und Äckern, endete aber nicht das Interesse an der Arbeit der Feuerwehren.

Im noch kurzen Jahr 2024 konnte die Ortsfeuerwehr Adelheidsdorf z. B. bereits drei neue Mitglieder aufnehmen, die ihre örtliche Feuerwehr unterstützen wollen. Zwei von ihnen sowie der ausbildungsbeauftragte Gruppenführer Dr. Holger Lüning standen nun im Mittelpunkt eines Drehtages eines Kamerateams des Norddeutschen Rundfunks (NDR) bei der Ortsfeuerwehr Adelheidsdorf, welchen auch die Samtgemeindebürgermeisterin Claudia Sommer besuchte.

Der NDR hat mit dieser Reportage, welche im Rahmen der Sendung „Hallo Niedersachsen“ am 24. Januar 2024 um 19:30 Uhr ausgestrahlt wurde, die Motivation von neuen Mitgliedern aufgezeigt und die Grundtätigkeiten in einer Ortsfeuerwehr anhand von kurzen Videosequenzen und Interviews dargestellt. Der Beitrag ist in der ARD Mediathek zu finden und nachzuschauen.

Die Ortsfeuerwehr Adelheidsdorf lädt weiterhin alle interessierten Bürgerinnen und Bürger aus Adelheidsdorf ein, sich in ihrer Ortsfeuerwehr zu engagieren. Der nächste Dienst findet am Freitag, den 9. Februar, im Feuerwehrhaus an der Schulstraße statt.

Olaf Rebmann
Foto: Dominik Völz

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.



Anzeige