Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Wienhausen mit zahlreichen Beförderungen und Ehrungen – Bronzene Ehrennadel für Ralf Eggelmann

Am vergangenen Freitag, den 26. Januar 2024 fand die Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Wienhausen statt. Ortsbrandmeister Henrik Santelmann begrüßte alle aktiven, passiven und fördernde Mitglieder sowie Ernst-Ingolf Angermann in Vertretung für den Samtgemeinde Bürgermeister Frank Böse, den zweiten stellvertretenden Gemeindebrandmeister Sascha Engel und den Vorstand des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Wienhausen e.V.

Ernst-Ingolf Angermann bedankte sich im Namen der Samtgemeinde für das gemeinsame Engagement insbesondere auch beim Hochwassereinsatz – sowohl bei der Feuerwehr Flotwedel, die bei der Koordination alles im Griff hatte und zusätzliche Unterstützung überregional mobilisierte, als auch bei den zahlreichen anderen Hilfsorganisationen sowie dem enormen Engagement vieler Landwirte und der Bevölkerung in der Samtgemeinde. Es sei nun wichtig, dass das Land Gelder für die Sicherung der Dämme bereitstelle, so Angermann.

Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Wienhausen e.V., der die Ortsfeuerwehr Wienhausen mit diversen Beschaffungen unterstützt, berichtete über drei Neueintritte unmittelbar nach dem Hochwassereinsatz, so dass die Mitgliederanzahl auf aktuell 76 angewachsen ist.

Der Sportverein Turnerschaft Wienhausen von 1910 e.V., vertreten durch Michael Hoeft (TSW Spartenleiter Fussball), bedankte sich mit einem Einkaufs-Gutschein bei der Ortsfeuerwehr Wienhausen für den Hochwassereinsatz.

Ortsbrandmeister Henrik Santelmann blickte zurück auf das vergangene Jahr: Die Ortsfeuerwehr Wienhausen ist 2023 zu insgesamt 40 Einsätzen ausgerückt, davon allein 11 Hochwassereinsätze zwischen dem 23. und 31. Dezember 2023. Neben den Einsätzen wurden zudem 2.749 Dienststunden abgeleistet, unter anderem gehörte auch eine Großübung an der Grundschule Wienhausen im vergangenen Oktober dazu. Die Mitgliederzahl blieb mit drei Neumitgliedern und drei Austritten konstant.

Die Jugendfeuerwehr Wienhausen, unter Leitung von Jessica Bärmann, berichtet über aktuell 7 Mitglieder mit 875 geleisteten Stunden in 2023 (inklusive Zeltlager-Teilnahme) und blickt mit Vorfreude auf das 60-jährige Jubiläum der Jugendfeuerwehr, das am 23. März 2024 im Feuerwehrhaus Wienhausen groß gefeiert werden soll.

Der zweite stellvertretende Gemeindebrandmeister Sascha Engel gab einen Rückblick über das Dienst- und Einsatzgeschehen auf Ebene der Gemeinde Wienhausen. 2023 ist die Zahl der Einsätze auf 206 angestiegen (2022: 188), darunter 32 Brandeinsätze, 59 technische Hilfeleistungen, 30 sonstige Einsätze und einem Einsatz im Rahmen der Kreisfeuerwehrbereitschaft. Hinzu kamen 75 nachbarschaftliche Löschhilfen.

Anschließend konnten Engel und Santelmann zahlreiche Beförderungen und Ehrungen aussprechen. Nach erfolgreicher Teilnahme an den erforderlichen Lehrgängen sind Benjamin Liebe und Malte Storm zu Feuerwehrmännern befördert, Simon Blahaut und Michael Hoeft zu Oberfeuerwehrmännern sowie Jonas Gaidischki und Nico Eggelmann zu Hauptfeuerwehrmännern befördert worden. Henrik Luttermann erhielt die Beförderung zum Oberlöschmeister, Fabian Jacobj zum Hauptlöschmeister und Henrik Santelmann zum Brandmeister.

Oberlöschmeister Maik Schaffrin wurde das Ehrenzeichen des Landes Niedersachsen für 25 Jahre aktiven Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr verliehen. Brandmeister Ralf Eggelmann wurde für sein besonderes Engagement als Gruppenführer in der Kreisfeuerwehrbereitschaft mit der Ehrennadel des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen in Bronze geehrt.

Die Jahreshauptversammlung war zugleich der feierliche Rahmen, den Henrik Santelmann als neuer Ortsbrandmeister dazu nutzte, nochmals seinem Vorgänger Achim Meissner, der bereits seit 47 Jahren Feuerwehrmitglied ist und die letzten 12 Jahre die Ortsfeuerwehr Wienhausen führte, einen besonderen Dank auszusprechen und unter großem Applaus ein gemeinsames Geschenk aller Mitglieder zu überreichen.

Zudem wurde Oberfeuerwehrmann Eike Klingberg, der seit 2015 aktives Mitglied in der Ortsfeuerwehr Wienhausen ist, sich als Gemeinde-Sicherheitsbeauftragter engagiert und die Erste-Hilfe-Ausbildung maßgeblich vorangetrieben hat, in die Altersabteilung verabschiedet. Die Ortsfeuerwehr Wienhausen dankte abschließend allen Mitgliedern für ihr Engagement und ihren Einsatz im vergangenen Jahr und blickt zuversichtlich auf die kommenden gemeinsamen Herausforderungen.

Tobias Hannemann
Fotos: Tobias Hannemann

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.



Anzeige