Ministerpräsident Stephan Weil zu dem Anschlag in Hanau

HANNOVER. Zu dem furchtbaren Anschlag in Hanau hier ein kurzes Statement von Ministerpräsident Stephan Weil:

„Unsere Gedanken sind bei den Opfern des Anschlags in Hanau und bei ihren Angehörigen. Das gestrige Geschehen ist erschütternd – und es gibt immer häufiger rassistisch motivierte Taten in Deutschland. Ich erinnere zum Beispiel an den nur mit knapper Not fehlgeschlagenen rechtsextremen Anschlag auf die jüdische Synagoge in Halle. Aus Hass und Hetze im Netz können grausame Taten werden. Wir müssen wachsam sein, aufbegehren und uns rechtsextremen Tendenzen noch stärker entgegenstellen, wo immer sie sich zeigen. Es ist in unser aller Hand, dafür zu sorgen, dass unsere Gesellschaft friedlich und tolerant zusammenlebt.“

PR
Foto: Niedersächsische Staatskanzlei/Holger Hollemann

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: