Anzeige

BERGEN. Das „Jahr der Kinderrechte 2019“ in Bergen hat Spuren hinterlassen. Dafür steht auch das Puzzle, dessen Einzelteile mit ihren Botschaften an die Bürgermeisterin, Claudia Dettmar-Müller, anlässlich des „Tages der Kinderrechte“ am 20. November 2019 als eine der vielfältigen Aktionen von den Kindern aus KITAS und Schulen der Stadt und der Ortschaften übergeben wurden.

Seit Ende letzten Jahres war das Puzzle in der Eugen-Naumann-Schule zu sehen. Nun wurde es an die Dahlhofschule in Sülze weitergereicht, wo man es sich gern zu den Öffnungszeiten bis Ende März 2020 anschauen kann. Anschließend geht die Tour u.a. weiter Richtung Grundschule Eversen, der KITA Neuer Weg sowie an die Hinrich-Wolff-Schule. Auch hier können sich Interessierte das Puzzle zu den gewöhnlichen Öffnungszeiten gerne aus der Nähe ansehen.

Das Jahr der Kinderrechte wurde von der Partnerschaft für Demokratie in Bergen, einer Kooperation zwischen der Stadt Bergen und der Gedenkstätte Bergen-Belsen, umgesetzt und von den Gremien Begleitausschuss und Jugendforum in Bergen getragen. Die Partnerschaft für Demokratie erfolgt im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“, das vom Bundesfamilienministerium gefördert wird.

PR






Anzeige


Anzeige


Anzeige